Intellias
Fallstudie

Echtzeit-Verkehrsdienste für Automobilkonzerne

Wir führten zwei Verkehrs-APIs zusammen, um die Entwicklungskosten zu optimieren und den Wartungsaufwand für den weltweit größten Anbieter standortbezogener Dienste zu reduzieren

Hauptmerkmale

  • Zusammenfassen von Fahrzeugsensordaten in Verkehrsinformationen

    Zusammenfassen von Fahrzeugsensordaten in Verkehrsinformationen

  • Übermitteln von aktuellen Informationen über Verkehrsunfälle

    Übermitteln von aktuellen Informationen über Verkehrsunfälle

  • Rendern von Verkehrslagen und Hervorheben von Staus bei der Routenführung

    Rendern von Verkehrslagen und Hervorheben von Staus bei der Routenführung

Branche:
Automobil, standortbezogene Dienste
Hauptsitz:
Amsterdam, Niederlande
Markt:
Global
Teamgröße:
16 Mitglieder
Zusammenarbeit:
seit 2015
Technologien

AWS / C++ / DynamoDB / Gerrit / Git / Java / Jenkins / Python / Redis / SoapUI / Spring

Über den Kunden

Als globaler Anbieter von Mapping-Daten und -Lösungen gehörte unser Kunde zu den ersten, die API-gesteuerte Echtzeit-Verkehrsdienste kommerzialisierten, die auf Fahrzeugsensordaten basieren. Ihre Lösung sammelt Milliarden von GPS-Datenpunkten, Informationen von Dutzenden von Ereignisquellen und Fahrzeugsensordaten von Millionen von Fahrzeugen verschiedener Hersteller.

Zu den Keyaccount-Kunden, die für Echtzeit-Verkehrsinformationen zahlen, gehören die weltweit größten Unternehmen der Technologie-, Automobil-, GIS- und Navigationsbranche sowie Regierungen und Gemeinden. Als Pionier in der Geotechnik trägt unser Kunde direkt zur vernetzten autonomen Zukunft bei, indem er den Autos ein reichhaltiges Bild der Straße vermittelt.

Echtzeit-Verkehrsdienste für Automobilkonzerne

Unser Kunde kam mit einer Herausforderung

Seit Jahren bietet unser Kunde Verkehrsdienste für Dritte über zwei große öffentliche APIs an – einen Standard und einen kundenspezifischen, der auf die Anforderungen eines führenden US-Automobilherstellers zugeschnitten ist. Unser Kunde hatte ein eigenes Entwicklungsteam, das sich mit jeder API beschäftigte. Aber mit dem Anstieg des Datenvolumens, neuen Funktionen und neuen Datenanbietern erwies sich dieser Ansatz als zu kostspielig und komplex.

Unser Kunde entschied sich, seine öffentlichen APIs zu einer einzigen zusammenzuführen und gleichzeitig Qualität, Abwärtskompatibilität und Leistung zu verbessern. In Zusammenarbeit mit dem Kunden an mehreren entscheidenden Programmen übernahmen erfahrene Intellias-Ingenieure die Verantwortung für die Durchführung des Zusammenschlusses.

Intellias entwickelte die Lösung

Die Zusammenführung der API erforderte die Migration aller Entwicklungs-, Test- und Bereitstellungsumgebungen aus den USA ins deutsche Büro. Bis die Migration abgeschlossen war, mussten die bestehenden Staging- und Produktionsumgebungen ordnungsgemäß gewartet und aktualisiert werden, um die Geschäftskontinuität und ein hohes Maß an Kundenservice zu gewährleisten.

Unsere Zusammenarbeit begann mit dem Wissenstransfer und der Ausarbeitung der technischen Aspekte des Migrations- und Fusionsplans. Dann migrierten wir die gesamte Verkehrsdatenverarbeitung und API-Codebasis, einschließlich der Teilnehmer-API, TMC-RDS-Dienste (Verkehrsmeldungen über FM-Rundfunknetze) und interne Lösungen. Weitere wichtige Meilensteine waren die Umstellung aller SoapUI-Testfälle auf eine geschützte Verkehrssteuerungs-Testumgebung und der Vergleich der Abdeckung bestehender Testfälle mit der erforderlichen Funktionalität. Die letzte Herausforderung bestand darin, alle kontinuierlichen Integrations- und Bereitstellungsumgebungen in unsere Infrastruktur einzubinden.

Bei der Fortführung dieser erfolgreichen Zusammenarbeit übernahm Intellias das gesamte Verkehrsdatenverarbeitungs- und API-Programm. Wir sind jetzt die einzige Anlaufstelle für Design, Qualitätskontrolle, Entwicklung, Bereitstellung und Support.

Mit so viel Fachwissen und Engagement ist es kein Wunder, dass es Intellias gelungen ist, die Zusammenarbeit mit diesem Kunden auf andere Arbeitsabläufe auszudehnen, wo wir:

  • das Kernteam unseres Kunden vergrößert haben, um Lösungen für das Rendern von Verkehrsflussebenen für die Routenführung zu implementieren.
  • einen Automatisierungsmechanismus entwickelt haben, der es überflüssig macht, Karten manuell zu aktualisieren, falls Softwareänderungen mit älteren Versionen inkompatibel sind.
  • Unterstützung für prädiktive Verkehrsinformationen implementiert haben, die Verkehrsprognosen auf Basis von Echtzeit- und historischen Verkehrsflussdaten ermöglichen.
  • mit OpenLR einen neuen Standortbezugsstandard integriert haben, der zuverlässige Querverweise mit Karten verschiedener Hersteller ermöglicht.

In Bezug auf die Qualitätskontrolle haben wir einen vollständigen Leistungsbewertungsrahmen von Grund auf aufgebaut, um synthetische Tests durchzuführen. Der Rahmen ermöglicht es Client-Anwendungen, die Performance-Auswirkungen auf verschiedene Produktteile zu messen, wenn sie eine größere Menge an Verkehrseingabedaten durch jagen. Unser Fokus auf Qualität ergänzte auch die Implementierung von Gesundheitscheck-Monitoren für den bestehenden Verkehrsfluss-Rendering-Service.

Gemeinsam erzielten wir großartige Ergebnisse

Unsere gemeinsamen Errungenschaften spiegeln die Anstrengungen, das Fachwissen und die Management-Exzellenz wider, die Intellias in den Softwareherstellungsprozess unseres Kunden investiert hat. Wir veröffentlichten bereits erfolgreich die erste Version der fusionierten Verkehrsdaten-API mit verbesserter Leistung und Stabilität.

Kürzlich wurde unser Intellias-Team zum engagierten Engineering-Partner für spezifische Verkehrsdaten und einer API, die von einem US-Automobilkonzerne verwendet wird. Unser Team kommuniziert direkt mit den Teams der Automobilhersteller und deckt alle Aufgaben des Entwicklungs- und Freigabemanagement ab.

Wir halfen unserem Kunden

  • Jährlich mehr als US$ 100.000 durch die Optimierung der AWS-Kosten zu sparen
  • Die Verkehrserschließung auf den ostasiatischen und baltischen Raum auszudehnen und damit die Erschließung von über 60 Ländern
  • Das Produktangebot zu differenzieren, um neue Kunden anzusprechen und mehr an bestehende Kunden zu verkaufen, einschließlich globaler Technologieunternehmen und Automobilkonzerne
  • Die Genauigkeit von Verkehrsmeldungen zu erhöhen, Fahrer zu ermutigen, sich mehr auf die Navigation im Auto als auf Nachrichtenberichte vor langen Fahrten zu verlassen
  • Einen Schritt in Richtung autonomes Fahren zu machen, indem aktuelle Verkehrsdaten und Analysen in das mobile IoT eingebracht werden

Die Partnerschaft führte zu einer Effizienzsteigerung und einer Kostenreduktion von 40%, während sich die eigenen Mitarbeiter auf strategische Projekte konzentrieren konnten. Intellias beeindruckte mit ihrem soliden Prozess der Talentakquise und ihren Qualitätsstandards. Das proaktive Management der Agentur brachte die Projekte voran.

Andrew, Leiter F&E bei Global LBS

Danke für Ihre Nachricht.
Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.