Intellias
Fallstudie

Kontinuierliche Integration & automatisches Freigabemanagement mit AWS

Wir optimierten die Leistung und Effizienz von Millionen von täglichen Testläufen, was zu einer verbesserten Zusammenarbeit und schnelleren Bereitstellung führt

Key features

  • Erstellen von HD-NDS-Karten für die Fahrzeugnavigation

    Erstellen von HD-NDS-Karten für die Fahrzeugnavigation

  • Zeitgerechte Karten-Updates übers Internet

    Zeitgerechte Karten-Updates übers Internet

  • Kontrolle der Qualität der Karteninhalte durch automatisierte Tests

    Kontrolle der Qualität der Karteninhalte durch automatisierte Tests

Branche:
Automobil, standortbezogene Dienste
Hauptsitz:
Amsterdam, Niederlande
Markt:
Global
Teamgröße:
5 Mitglieder
Zusammenarbeit:
seit 2015
Technologies:

AWS / Docker / Java / Jenkins / Kubernetes / REST

Über den Kunden

Unser Kunde bringt die innovativsten kartografischen Datendienste und Navigationslösungen auf den Weltmarkt. Regierungsbehörden, Automobilhersteller, Hersteller von Navigationsgeräten und Technologieunternehmen verlassen sich stark auf die Produkte, Dienstleistungen und das Know-how unserer Kunden. Ihre Karten bieten die neuesten Funktionen, die in der Automobilindustrie sehr gefragt sind, einschließlich HD-Karten, Volltextsuche, Routenplanung, Navigation, Satellitenkarten und Echtzeit-Verkehrsbedingungen.

In den letzten Jahren startete unser Kunde eine Standortinitiative, um ein Cloud-basiertes kollaboratives Ökosystem zu entwickeln, das sowohl prädikatives maschinelles Lernen als auch einzigartige gemeinsame Echtzeitdaten und historische Daten von Fahrzeugsensoren und Multilayer-Karten bietet. Diese Erste-ihrer-Art-Plattform ist eine integrierte Entwicklungsumgebung, die die Entwicklung proprietärer Lösungen auf Basis der gemeinsamen Assets der Plattform ermöglicht.

Kontinuierliche Integration & automatisches Freigabemanagement mit AWS

Unser Kunde kam mit einer Herausforderung

Als Pionier in den Bereichen Kartierung und Navigation betreibt unser Kunde eine Kette von Forschungs- und Entwicklungszentren, die sein Produktportfolio und marktfähige Prototypen kontinuierlich weiterentwickeln. Täglich werden Zehntausende Tests, Code-Integrationen und Builds in der AWS-basierten Continuous Integration and Continuous Delivery (CI/CD) Pipeline durchgeführt.

Nach zwei Jahren der Zusammenarbeit, übernahm Intellias im Jahr 2017 einen großen Teil des Produktportfolios für die Kartenproduktion und Automotive-Lösungen unseres Kunden. Damals war unser DevOps-Team für CI/CD-Monitoring, Support und Automatisierung noch beim Kunden in Deutschland tätig. Nach sechs Monaten begannen unsere Intellias-Teams mit häufigen Hindernissen aufgrund von Verzögerungen bei der Reaktion auf Vorfälle und der Kommunikation durchzumachen. Angesichts der Vielzahl von Commits, Tests und Builds war das Team unseres Kunden physisch nicht in der Lage, schnell auf Notfälle zu reagieren.

Eine weitere Herausforderung bestand darin, die Ausführung von Zehntausenden von automatisierten Tests, die zahlreiche implizite und explizite Abhängigkeiten enthalten konnten und mehrmals täglich ausgeführt wurden, neu zu konfigurieren. Um große Anhäufungen von fehlgeschlagenen Tests zu vermeiden, mussten sie frühzeitig im Lebenszyklus der Softwareentwicklung durchgeführt werden.

Intellias entwickelte die Lösung

Da Intellias alle damit verbundenen Entwicklungs-, Test- und Release-Planungsaktivitäten durchführte, entschied sich unser Kunde, auch ein ausgereiftes DevOps-Team mit Intellias aufzubauen. Angesichts des großen Volumens an Tests, die es zu bewältigen gilt, haben wir vier hochqualifizierte DevOps-Praktiker mit nachgewiesener Erfahrung in der Bereitstellung, Automatisierung und Verwaltung komplexer End-to-End-Bereitstellungspipelines auf Amazon Web Services eingestellt.

Das DevOps-Team startete als Erweiterung des Kundenteams. Zuerst analysierten wir die CI/CD-Umgebung und identifizierten wichtige Richtungen für Verbesserungen. Zunächst implementierten wir den Shift-Left-Ansatz, damit fehleranfällige Tests so früh wie möglich scheitern können, indem wir ihre Ausführungsreihenfolge konfigurieren. Dadurch wurde mehr Zeit für die Behebung von Fehlern gewonnen, die Fehlersuche erleichtert, die Testzyklen verkürzt und die Anzahl der unvorhersehbaren Probleme am Ende des Entwicklungszyklus und in der Produktion verringert.

Verzögerungen bei der Reaktion auf Vorfälle waren ein weiteres Thema, das unsere Aufmerksamkeit erforderte. Unser Team hat den Zeitplan für die Testausführung überarbeitet, um mehr Testläufe während des Tages zu ermöglichen. Diese Technik half zu verhindern, dass sich große Mengen an fehlgeschlagenen Tests während der ganzen Nacht ansammelten, wenn niemand sie überwachte.

Darüber hinaus verbesserten wir die Zusammenarbeit zwischen Intellias und den Projektteams unserer Kunden durch die Optimierung des Feedbacksystems und die Reorganisation der Empfängerliste der Betroffenen verbessert. Entwickler und andere Stakeholder erhielten zeitnahe Berichte über Testausführungsmetriken, Implementierungsfehler und Probleme bei der Codeintegration. Durch die Optimierung des Feedbacks konnten Fehlererkennung und Code-Änderungen beschleunigt werden.

Gemeinsam erzielten wir großartige Ergebnisse

Seit Beginn unserer Zusammenarbeit verbesserte unser Intellias DevOps-Team schrittweise die Effizienz und Leistung der Cloud-basierten Einsatzumgebung unseres Kunden. Wir haben nicht nur die Durchführung von über 40.000 automatisierten Tests erweitert und überarbeitet, sondern auch bis zu 2,5 Millionen Testläufe pro Tag durchgeführt. Die Erstellung von einsatzbereiten Artefakten, die strengen Testverfahren unterzogen wurden, ist schneller, kostengünstiger und problemloser geworden. Dies erhöht die Freigabegeschwindigkeit und verbessert letztendlich die Geschäftsergebnisse.

Wir übernahmen die Expertise des DevOps-Teams unseres Kunden vollständig und ergänzten sie. Neben der Verwaltung der Deployment-Pipeline unseres Kunden überwacht und pflegt unser Team auch die Integrität und Kompatibilität der NDS-Karten vor der Veröffentlichung.

Das Team von Intellias konzentriert sich nun auf ein neueres, anspruchsvolleres Projekt – ein Cloud-basiertes kollaboratives Standort-Ökosystem. Unser Team wird größer werden, da wir erwarten, dass sich die Arbeitsbelastung von dem, was wir jetzt bewältigen, mindestens verdoppeln wird.

Unsere Leistungen setzten sich um in:

  • Unsere Leistungen setzten sich um in:
  • Niedrigere Kosten für Testausführung
  • Schnellere Generierung von Builds und Code-Releases für die Produktion
  • Weniger Engpässe bei den Projektteams
  • Weniger Vorfälle bei der Durchführung mehrerer abhängiger Tests
  • Schnellere Reaktion auf Vorfälle
  • zeitnahes und aussagekräftiges Feedback zu Vorfällen und damit verbundenen Risiken für die Zielgruppe

Die Partnerschaft mit Intellias ermöglicht es unserem internen Team, Ressourcen freizusetzen und sich auf andere strategische Projekte zu konzentrieren, indem es nur die Geschäftsanforderungen für das Produkt verwaltet, das Intellias geliefert hat. Ihr Team hat hervorragende Arbeit geleistet, indem es die Entwicklungs- und Qualitätssicherungsprozesse optimiert hat, was zu einer Effizienzsteigerung und einer Kostenreduzierung von 40 % führte. Intellias beeindruckte uns mit ihrem soliden Prozess der Talentakquise und ihren Qualitätsstandards.

Andrew, Direktor für Forschung und Entwicklung

Danke für Ihre Nachricht.
Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.